logo
 
line decor
 
     Home - Stevia? - Produkte - Shop - Kontakt - Imprint
line decor
   
 


So sehen Adsorberharze unter der Lupe aus. Es sind kleine Kunststoffkügelchen, die ähnlich einem Filter wirken.







In solchen Stahlbehältern mit Zu- und Ablauf befinden sich die Adsorber- und Ionenaustauscher-Harze.






Das ist der Hersteller der Süssstoffe: STEVIA NATURA bei Riom, Frankreich.
  Wie werden Steviol-Glycoside aus der Pflanze gelöst?


Dazu wie aus den Blättern der Stevia die Süssstoffe Steviol-Glycoside gewonnen werden, wurde bereits viel Unsinn geschrieben. Von drastischen chemischen Prozessen ist da die Rede. Dabei sind es in Wirklichkeit einfache physikalische Trennungsmethoden. Es kommen auch keine bedenklichen Chemikalien wie Aluminiumsalze zum Einsatz, sondern einfacher Kalk wie bei der Gewinnung von Zucker aus der Rübe. Wissenschaftliche Untersuchungen stützen die Natürlichkeit der Süssstoffe aus der Stevia (1,2).

Ich versuche Ihnen nun leicht verständlich zu beschreiben, wie die Süssstoffe extrahiert werden, die ich verwende.

Zuerst werden die getrockneten Blätter der Stevia rebaudiana mit Wasser übergossen. Dabei lösen sich die Steviol-Glycoside und andere wasserlöslichen Stoffe. Dieser "Teeaufguss" wird dann gefiltert. Zurück bleibt ein dunkler kräftiger Tee und die ausgepressten Blätter. Diese Blätter sind ein begehrtes Beifutter für Nutztiere.

Um die Steviol-Glycoside weiter zu trennen, wird der Tee mit Kalk verrührt. Dabei flocken alle die Stoffe mit aus, die im fertigen Süssstoff stören würden. Etwas Zitronensäure neutralisiert den pH-Wert.

Alle die ausgeflockten Stoffe werden dann abgefiltert. Landwirte der Umgebung nehmen sie gerne zum Düngen. Die verbliebene Flüssigkeit wird mit Adsorber- und Ionenaustauscher-Harzen weiter aufgereinigt, bis sie klar ist.

Doch was sind Adsorberharze und Ionenaustauscher?

Es sind beides kleine Kunststoffkügelchen und daher kommt der Name Harze - von Kunstharz. Die Oberfläche dieser Kugeln hat die Eigenschaft, Atome bestimmter elektrischer Ladung zu binden oder auszutauschen. Vereinfacht ausgedrückt, wirken sie wie ein Filter.
Wir finden solche Ionenaustauscher und Adsorberharze in allen haushaltsüblichen Filterpatronen zum Reinigen von Trinkwasser. Ist deren Wirkung erschöpft, werden sie regeneriert, sind also kein Abfall.

- Der gereinigten Lösung wird nun unter Vaccum und Wärme das Wasser und Alkohol (Äthanol) entzogen, die Süssstoffe werden getrocknet. Den genauen Prozess können Sie HIER einsehen.

Die Anlage, von der ich meine Steviol-Glycoside beziehe, steht bei Riom in Frankreich. Dort werden Blätter der Stevia aus europäischem Anbau verarbeitet. Das Blattmaterial kommt hauptsächlich aus Griechenland, Mazedonien, Spanien und Portugal.
Sollten noch Fragen sein, dann schreiben Sie mir bitte per e-mail: info@medherbs.ch

Brigitte Speck

1) Woelwer-Rieck Naturality and processing of Stevia
2) Forschungsarbeit stützt Stevias Anspruch auf Natürlichkeit

 
  © 2010 - MedHerbs-Schweiz

Sämtliche Ausführungen in dieser Darstellung unterliegen den Bestimmungen des Copyrights und des Haftungsausschluss. Die Wiedergabe ist vorbehaltlich anderslautender Bestimmungen nicht gestattet.